Cyberkriminalität
  • Research
  • News

Cyberkriminalität

Anforderungen an die Informationssicherheit in der Finanzwirtschaft

19. März 2021

Lesezeit: 2 Minuten

Zum ganzen Artikel

Kapitalgesellschaften, Banken wie auch sonstige innerhalb der Finanzwirtschaft tätige Unternehmen (im Folgenden „Finanzdienstleister“/“Unternehmen“), tragen eine hohe Verantwortung. Heutzutage ist es wichtiger denn je (Tendenz steigend), Informationssicherheit innerhalb eines Unternehmens implementiert zu haben.

Grund dafür liegt darin, unternehmensseitige IT-System- und Kommunikationslandschaften effektiv vor unberechtigten Zugriffen Dritter zu schützen – vor allem in Zeiten von Corona, Homeoffice und fortschreitender Digitalisierung. Naturgemäß haben vor allem Kunden von Finanzdienstleistern eine hohe Sicherheitserwartung, insbesondere hinsichtlich der Abwicklung ihrer Finanzgeschäfte, wie auch bzgl. der Aufbewahrung und Verwendung ihrer Daten. Bestehen an diesen Stellen Sicherheitslücken, kann dieser Umstand bereits für sich allein (und zwar unabhängig von dem Eintritt eines konkret bezifferbaren Schadens) zu einem kundenseitigen Vertrauensverlust sowie darüber hinaus zu einem Reputationsschaden des betreffenden Finanzdienstleisters führen.

Den ganzen Artikel können Sie hier finden