Zeedin Newsroom

Zeedin Newsroom

„Investiere nie in etwas, was du nicht verstehst.“ – Das betont Madeleine Sander, Mitglied unseres Vorstands, zurecht sehr oft. Deshalb ist uns Information ein hohes Gut.
Aus diesem Grund bündeln wir hier alle Informationen und News rund um das Geschehen an den Märkten, die Interessent:innen und Kund:innen von Zeedin brauchen.

ZOOMIN WITH ZEEDIN

Bekannte Automarken sind für Anleger immer einen Blick wert

Ein Porsche war schon immer wertvoller. Aber mit dem Börsengang des Sportwagenherstellers ist klar, wie wertvoll Porsche insgesamt ist – erst recht im Verhältnis zu allen Elektroautos auf deutschen Straßen. Entsprechend automobil fallen zum Wochenstart die Insights unseres neuen #Zoomin zu Finanzen, Vermögen und Wirtschaft aus. 

Volle Fahrt voraus hieß es für Porsche vor wenigen Tagen an der Börse: Der Autobauer startete richtig durch und lieferte den größten Börsengang eines deutschen Unternehmens seit mehr als 25 Jahren ab. Insgesamt erzielte Porsche dabei einen Erlös von 9,4 Milliarden Euro. Hatte die Konzernmutter Volkswagen den Ausgabepreis der Aktie auf 82,50 Euro festgelegt, so kletterte der Titel am ersten Handelstag nochmals weiter auf 84 Euro. Nur zur Erinnerung: Lediglich die Deutsche Telekom erzielte bei ihrem Börsengang im Jahr 1996 einen höheren Erlös von 9,65 Milliarden Euro.

Damit düst Porsche in beachtliche Größenordnungen. Interessanter Vergleich: Der Erlös des Börsengangs alleine betrug etwa zwei Drittel des Werts aller E-Autos in Deutschland. So wurden im Jahr 2021 laut Statistischem Bundesamt (Destatis) Fahrzeuge mit rein elektrischem Antrieb im Wert von insgesamt 13,7 Milliarden Euro produziert. Übrigens war auch dies eine beachtliche Wertsteigerung, denn noch im Vorjahr kamen E-Autos im Wert von 8,0 Milliarden Euro aus den Werken gefahren.

Diese Betrachtung zeigt auch: Die Autobranche befindet sich in einem stetigen Transformations- und Innovationsprozess und ist für Anleger:innen immer einen Blick wert. Zeedin, unser digitales Zuhause für Vermögen, hilft, den Überblick zu behalten. Und es berät umfangreich bei allen Fragen rund um Investmentmöglichkeiten.

Mehr dazu: digitalen Vermögensverwaltung Zeedin.

ZOOMIN WITH ZEEDIN

Unterbrechungen und Meetings kosten mehrere Stadien

Fokussiertes Arbeiten? Eine Mail ploppt auf, das Telefon klingelt oder ein vergessenes Meeting steht an. Vorbei ist es mit dem Arbeitsflow – wer kennt das nicht auch?! Laut einer wissenschaftlich begleiteten Tagebuchstudie der Next Work Innovation UG müssen deutsche Unternehmen durch derartige Arbeitsunterbrechungen und -einschränkungen 114 Milliarden Euro pro Jahr an Mehrkosten einplanen.
 
Zur besseren Visualisierung: Mit dieser stolzen Summe könnte man 335 Mal die Allianz Arena bauen! Laut Angaben der offiziellen Homepage wurden für die vollständige Stadionkonstruktion 340 Millionen Euro investiert. Die Heimspielstätte des FC Bayern München ist seit 2014 vollständig abbezahlt, nach ihrer Fertigstellung vergingen bis dahin neuneinhalb Jahre. 
 
Und apropos Abbezahlen. Wer ohne Ablenkung und höchst effizient sein Vermögen anlegen möchte, ist bei Zeedin, unserer digitalen Vermögensverwaltung ganz richtig.
 
Aber genug fantasiert. Um das eigene Vermögen etwas aufzustocken, braucht es nämlich weniger unnötige Meetings und mehr Effektivität. Kluge Investmentmöglichkeiten und intelligente Anlagepläne gibt es übrigens auch auf unserer digitalen Vermögensverwaltung Zeedin.

ZOOMIN WITH ZEEDIN

Inflation auf einen Schluck

Bei diesen Temperaturen schauen wir heute einmal in den Kühlschrank und nehmen uns die Preisentwicklung eines absoluten Klassikers unserer Alltagslebensmittel vor: der Milch! Ob frisch, haltbar, Bio, oder laktosefrei - Mittlerweile gibt es sie in den verschiedensten Variationen. Früher sah das noch anders aus und auch beim Preis hat sich einiges getan. Insbesondere in Inflationszeiten bekommt das aktuell jede:r zu spüren.

Laut Focus Online ist die Milch so teuer wie nie: Im Juli dieses Jahres bezahlten wir für einen Liter Vollmilch erstmals über einen Euro, nämlich 1,09 €. Vor über hundert Jahren lag der Preis bei 18-20 Pfennig, umgerechnet 9-10 Cent, wie die Stiftung Alimentarium angibt. Für dasselbe Geld hätte man also zum heutigen Preis damals zehn bis elf Packungen Milch bekommen. Wir haben es also mit einem relativen Kaufkraftverlust von rund 92 % zu tun.

Gegen die Inflation hilft vor allem, das eigene Vermögen klug anzulegen. Das bieten wir mit unserer digitalen Vermögensverwaltung Zeedin!

 

Zoomin with Zeedin

Geht ins Ohr, bleibt im Pott

Laut einer repräsentativen Umfrage von Bitkom hörten 2021 38 %, also fast 4 von 10 der Befragten ab 16 Jahren in Deutschland, zumindest selten Podcasts. Ein neuer Bestwert, der unter anderem aus dem Informationsbedürfnis über das Coronavirus resultiert.
 
Mit den Lockerungen der Corona-Maßnahmen stieg dann im vergangenen Jahr zwar auch der Konsum, gleichzeitig aber auch das investierte Vermögen der Deutschen: Laut dem Deutschen Aktieninstitut besaßen knapp 12,1 Millionen Bürger:innen über 14 Jahren im Jahr 2021 Aktien, Aktienfonds und aktienbasierte ETFs. 17,1 % der Bevölkerung hat somit ihr Geld bereits im Depot.
 
Einen Podcast anzuhören scheint also noch deutlich einfacher zu sein, als Vermögen anzulegen. Dabei muss das gar nicht der Realität entsprechen. denn digitale Anlagemöglichkeiten machen die Geldanlage heute so einfach wie die Suche nach einen guten Podcast. Das ist auch unser Anspruch bei unserer digitalen Vermögensverwaltung Zeedin.
 
Hier erfahren Sie, wie die digitale Geldanlage in wenigen Minuten funktioniert: ZEEDIN

ZoomIn with Zeedin

Auf Kurs in Richtung grüne Zukunft

Es ist wieder Zeit für einen spannenden Insight rund ums Vermögen! Heute geht es bei uns um ein Thema, das uns alle betrifft: Nachhaltigkeit und eine grüne Zukunft!

Wir haben den Umsatz der Fahrradindustrie mit dem Anlagevolumen nachhaltiger Investments verglichen – und stellen fest: In Sachen Bewusstsein für Nachhaltigkeit sitzen die deutschen Bürger:innen fest im (Fahrrad-)sattel! Laut Zweirad-Industrie-Verband konnte die Branche ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 2 % auf 6,56 Milliarden Euro steigern, wobei Kund:innen durchschnittlich 1.395 € für ein Fahrrad oder E-Bike ausgegeben haben.

Bei den nachhaltigen Geldanlagen wurde im vergangenen Jahr laut Statista ein Bestwert erzielt: In Publikums-und Investmentfonds sind 246 Milliarden Euro geflossen. Bei 83 Millionen Bürger:innen sind das im Schnitt 2.963 € pro Kopf für eine „grüne“ Geldanlage.

ZoomIn with Zeedin

Geld sparen vor Wegfahren

Wir beleuchten ab heute regelmäßig ungewöhnliche Insides rund ums Vermögen. Den Start machen wir ganz passend zur Sommerzeit mit dem Thema Urlaub. Und haben dafür mal gegenübergestellt, wie viel Deutschland eigentlich im Jahr für Urlaub ausgibt vs. dem gesparten Vermögen. 2021 waren es laut Statista 56 Mrd. Euro Urlaubsinvestment vs. 547,2 Mrd. Euro investiertem Vermögen – über alle Anlageklassen hinweg. Ergo: Wir sparen rund 10 Mal so viel, wie wir für Urlaub ausgeben.

Ab 25.000 Euro

Anlagevorschlag erstellen

Im aktuellen Umfeld ist die Frage der Vermögensverteilung relevanter denn je. Hierbei können wir helfen. Erstellen Sie sich jetzt unverbindlich einen Anlagevorschlag.

ZuR Anlagestrecke

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung

Ihre Ansprechpartner

Schreiben Sie uns

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie die markierten Felder.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie die markierten Felder.